Tipps

August 2021
Vorsicht beim Mehl-Kauf

Auf manchen Mehlverpackungen, auch bei Bio-Mehlen, findet man folgenden Warnhinweis:

 

Mehle und Teige sind nicht zum Rohverzehr bestimmt und

müssen stets gut durchgebacken werden.

Hier können für HIT-Betroffene unverträgliche, nicht deklarierungspflichtige Inhaltsstoffe enthalten sein wie z.B. Antischimmelmittel oder Pestizide.

April 2021

Einkaufs-Hilfe

  • Weiße Zwiebeln gibt es häufig im FrischeParadies, in türkischen Supermärkten und manchmal bei Lidl - nicht mit den gleich großen Gemüsezwiebeln zu verwechseln

Oktober 2020

Telefonsprechstunde

Die HIT-MCAS Selbsthilfe bietet 1 x wöchentlich eine Telefonsprechstunde an. Diese ist auch für Berliner offen.

Donnerstags
10:00 Uhr bis 13:00 Uhr
und nach Vereinbarung
Telefon: 0160 917 800 27

März 2020

dmBio Backpulver mit Reinweinstein veränderte Rezeptur - deshalb Vorsicht

Das dmBio Backpulver mit Reinweinstein und dem Label "Verbesserte Rezeptur" enthält für HIT-Betroffene unverträgliche Zutaten.

Während in dem Vorgänger

Maisstärke, Säuerungsmittel: Monokaliumtartrat (Reinweinstein 24,7%) und Backtriebmittel: Natriumhydrogencarbonat

enthalten waren, sind nun

Tapiokastärke, Backtriebmittel: Natriumcarbonate; Säuerungsmittel: 22,8% Kaliumtartrate; Zitronensaftpulver, Verdickungsmittel: Guarkernmehl

enthalten.

Laut der SIGHI ist Guarkernmehl mäßig verträglich und Zitronensaftpulver unverträglich für HIT-Betroffene.